18.10.2018

Nachtübung von Feuerwehren und THW

Abstützen eines Hauses, Rettung und Versorgung von Verletzten aus einem brennenden Haus. Diese und weitere Aufgaben waren Teil einer gemeinsamen Nachtübung der Feuerwehren Kaltenkirchen und Schmalfeld mit dem THW Kaltenkirchen am vergangenen Wochenende.

Im "Brandhaus" wurde ein Löschangriff geübt

Bereits die Anfahrt zum Übungsgelände in Boostedt war die erste Übungseinheit der insgesamt 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW, die am vergangenen Wochenende eine Nachtübung absolvierten. Denn es hieß, mit allen Einsatzfahrzeugen in Kolonne von Kaltenkirchen zum Übungsgelände nach Boostedt zu fahren.

Dort angekommen, wurden unterschiedliche Stationen aufgebaut, an denen die Einsatzkräfte in der Handhabung der Wärmebildkamera, in Schlauchmanagement sowie dem Aufbau eines THW-Abstützgerüstes (EGS) trainiert wurden. Anschließend mussten die Einsatzkräfte zwei Übungsszenarien absolvieren: Einen Löschangriff in einem brennenden Haus sowie Vermisstensuche in einem verqualmten Gebäude.

Zwischendurch sorgte das THW-Kaltenkirchen auch für die Verpflegung der Einsatzkräfte, deren Dienst erst am frühen Morgen um 5:30 Uhr zu Ende war.

„Diese gemeinsamen Übungen schaffen nicht nur Verständnis für die Aufgaben der jeweils anderen Organisation, sondern sie sind gleichzeitig ein optimales Training, um im Ernstfall bestmöglich zusammen zu arbeiten,“ sagt Mirco Grönwoldt, Ortsbeauftragter des THW Kaltenkirchen. „Es war zwar eine anstrengende Nacht, aber alle sind zufrieden und haben wieder einige neue Erfahrungen gesammelt.“

Ein großes Dankeschön an die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Kaltenkirchen und Schmalfeld, sowie alle THW-Einsatzkräfte für diese sehr gelungene Nachtübung.


  • Im "Brandhaus" wurde ein Löschangriff geübt

  • Die THW-Einsatzkräfte stellten die Möglichkeiten des Einsatz-Gerüst-Systems (EGS) vor

  • Feuerwehr und THW übten auch die Versorgung von Verletzten

  • Gemeinsam ins Feuer: THW- und Feuerwehr-Einsatzkräfte übten gemeinsam das Arbeiten unter Atemschutz

  • Für das leibliche Wohl war auch gesorgt: Leckere Sachen vom Grill

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: