13.11.2017

Da kann kein Baum wiederstehen: Motorsägenausbildung des THW Kaltenkirchen

Für den Ernstfall bestens ausgebildet zu sein ist eine Maxime des Technischen Hilfswerk (THW). Daher übten vergangenen Samstag die speziell geschulten Motorsägenführer des THW Kaltenkirchen das Fällen und Zerlegen von Bäumen mit unterschiedlichen Sägemethoden.

Alt geht, neu kommt. Bei der Ausbildung wurde erstmals die neue STIHL Motorsäge eingesetzt.

War die theoretische Vorbereitung im Rahmen der Dienstabende noch recht ruhig, ging es am Samstag wesentlich lauter zu. Die Einsatzkräfte des THW Kaltenkirchen waren mit ihren Einsatzfahrzeugen ausgerückt, um der theoretischen Motorsägenausbildung die Praxis folgen zu lassen. Mit dabei die erst vor kurzem neu erhaltene, robuste und im Vergleich zum Vorgängermodell längere Motorsäge der Marke Stihl.

Es galt, Bäume fachgerecht zu fällen und parallel die übrigen THW-Einsatzkräfte im praktischen Umgang mit der Motorsäge zu schulen und deren Arbeiten an den liegenden Bäumen zu überwachen.

Bei allen Arbeiten gab es keine Beanstandungen durch die Ausbilder und alle THW-Einsatzkräfte hatten viel Spaß bei dieser praktischen und interessanten Ausbildung.

„Gerade im Herbst kommt es immer wieder zu Stürmen, bei denen Bäume drohen umzustürzen oder sogar entwurzelt werden“, erläutert Mirco Grönwoldt, Ortsbeauftragter des THW Kaltenkirchen. „Dank regelmäßiger theoretischer und praktischer Ausbildungen sind unsere Motorsägenführer auf die Beseitigung solcher Gefahren bestens vorbereitet und wissen auch in kritischen Situationen, was zu tun ist.“


  • Alt geht, neu kommt. Bei der Ausbildung wurde erstmals die neue STIHL Motorsäge eingesetzt.

  • Motorsägenausbildung beim THW-Kaltenkirchen: Gut gerüstet für die kommenden Stürme.

  • Motorsägenausbildung beim THW-Kaltenkirchen: Gut gerüstet für die kommenden Stürme.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: