14.12.2018

Hoch hinaus mit neuem Einsatzgerät!

Seit Freitag haben wir ein neues Einsatzgerät, mit dem es hoch hinaus gehen kann. In Gießen erfolgte die Übergabe des neuen, multifunktionalen Teleskopladers, der zukünftig in der Fachgruppe Räumen zum Einsatz kommen wird.

Der neue Teleskoplader wird zukünfitg in der Fachgruppe Räumen zum Einsatz kommen.

Knapp 2,5m breit, 6,2m lang, 11t schwer, 4t Tragfähigkeit und 112 PS stark – das sind die nüchternen Zahlen des Teleskopladers, den das THW Kaltenkirchen vergangenen Freitag beim Hersteller Dieci in Gießen übergeben bekommen hat.

Doch hinter diesen Zahlen verbirgt sich ein neues Einsatzgerät, mit dem das THW Kaltenkirchen auf vielfältige Weise teilweise neue Aufgaben übernehmen kann. Neben einer Palettengabel verfügt der Teleskoplader auch über eine sogenannte 4 in 1 Schaufel. Dabei handelt es sich um eine Schaufel mit hydraulisch aufklappbarem Vorderteil zum laden, greifen, sortieren oder planieren.

Allerdings kann das THW zukünftig dank des Teleskopladers auch hoch hinaus. Bis knapp 14m kann mit ihm eine Arbeitsplattform ausgefahren werden und die THW-Einsatzkräfte so auch Einsatzaufgaben in „luftiger Höhe“ wahrnehmen.

„Vor knapp 32 Jahren erhielt das THW Kaltenkirchen als erster THW-Ortsverband in Norddeutschland einen Radlader“, berichtet Mirco Grönwoldt, Ortsbeauftragter des THW Kaltenkirchen. „Mit dem Teleskoplader haben wir ein Einsatzgerät erhalten, das dem neuesten Stand der Technik entspricht. Mit ihm sind wir in der Lage, den gewachsenen Ansprüchen und Aufgaben der Fachgruppe Räumen optimal nachzukommen und unser Einsatzspektrum weiter auszubauen.“

Technische Daten des Teleskopladers:

Modell: Dieci ICARUS 40.14
Motor: Kubota Diesel, 84 kw/112 PS, 3.796 ccm
Antrieb: Hydrostat
Höchstgeschwindigkeit: 34-40 km/h
Leermasse: 10,9 t
Hubhöhe: ca. 13,50 m
Maximale Tragfähigkeit: 4.000 kg
Länge: 6,20 m
Breite (nur Fahrzeug): ca. 2,36 m


  • Der neue Teleskoplader wird zukünfitg in der Fachgruppe Räumen zum Einsatz kommen.

  • Schlüsselübergabe beim Hersteller in Gießen.

  • Weitere Teleskoplader warten darauf, in THW-Ortsverbänden ihre neue Heimat zu finden.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: