02.07.2017

THW Kaltenkirchen im Einsatz am Elbstrand

Hunde erkranken an Durchfall, Passanten sind beunruhigt – am 1. Juli 2017 spült die Strömung weiße Kügelchen an den Hamburger Elbstrand. Mit Schaufeln und Rechen säuberten daraufhin mehr als 60 THW-Kräfte das Ufer von den tischtennisballgroßen Fremdkörpern. Darunter auch THW-Einsatzkräfte aus Kaltenkirchen.

Säuberung des Elbstrandes, der auf 5km mit weissen Kügelchen verunreinigt war.

Nachdem Spaziergängerinnen und Spaziergänger das ungewöhnliche Treibgut bemerkten und die Behörden informierten, alarmierte die Hamburger Behörde für Umwelt und Energie (BUE) das THW.

Aufgrund der Vorbereitungen für den G20-Gipfel, wurden vom Geschäftsführerbereich Hamburg weitere THW-Einsatzkräfte angefordert. Das THW Kaltenkirchen rückte am Sonntag an, um die Kameradinnen und Kameraden aus Hamburg bei der großflächigen Reinigung des Elbstrandes (5 km) zu unterstützen. Parallel haben die THW-Einsatzkräfte aus Kaltenkirchen auch gleich durch einen Sturm umgestürzte Bäume fachgerecht zerlegt und entsorgt.

Sonntagabend waren alle betroffenen Strandabschnitte gesäubert und konnten für die Öffentlichkeit wieder freigegeben werden.


  • Säuberung des Elbstrandes, der auf 5km mit weissen Kügelchen verunreinigt war.

  • Fachgerechte Zerlegung und Entsorgung von umgestürzten Bäumen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: