Zugtrupp

Der Zugtrupp ist zuständig für die Lagererkundung und -beurteilung. Bei ihm laufen die Einsatzaufträge ein. Er übernimmt die Auftragsauswertung, koordiniert den Fachgruppeneinsatz, fordert Verstärkungen oder Ablösungen an und regelt die Logistik für die Einheiten. Hierzu hält er Verbindung zur Einsatzleitungen und den anderen Organisationen und Einheiten. Personal : ( Stärke 1/1/2=4 (+2) ):1 Zugführer, 1 Zugtruppführer, 2 Helfer (und 2 Reservehelfer)

Der Zugführer (ZFü) führt den TZ. Ihm bzw. seinem Zugtrupp obliegt die taktisch - organisatorische Abwicklung des Einsatzes. Er erteilt Aufträge, die die Gruppenführer fachlich - technisch in eigener Verantwortung mit ihren Gruppen ausführen. Die hierfür besondere Ausbildung der Helfer findet an der Bundesschule statt. Fahrzeuge:Der MTW ist ein Multifunktionsfahrzeug für den Aufgabenbereich des ZTr und für weitere Aufgaben darüber hinaus. Wird der MTW anderweitig verwendet, erfolgt die Zugführung von einem GKW oder einem anderen MTW aus.

Verwendungszwecke:

  • Führungsfahrzeug
  • Aufnahme des Zugtrupps und seiner Ausstattung zum Transport
  • Führungsstelle des Zuges
  • bei Einsatz mehrerer Einheiten als THW - Einsatzleitung (THW-EL)
  • Funk - Kommunikation
  • Transport von Einsatzkräften zu und von der Einsatzstelle
  • Nachführung von Verstärkung nach Ausrücken der Einsatzfahrzeuge mit Teilbesatzung
  • Transport von Personal der Fachgruppen
  • Transporte für die Zug-Versorgung, Nachführung von Sondergerät
  • ermöglicht dem Zug die Eigenversorgung und
  • die Zuführung von zusätzlicher Ausstattung
  • Sicherung und Absperrung von Einsatzstellen bzw. -zufahrten
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit, kleine Einsätze mit geringem Personal- und Geräteaufwand eigenständig zu leisten 

Geräteausstattung:

Die Geräteausstattung des Zugtrupps umfaßt neben Kommunikations-und Führungsmitteln auch Geräte zur Verkehrssicherung, Ersterkundung sowie Meß- und Warngeräte für Gase und Schadstoffe. Ferner ist dem Zugtrupp ein Melderfahrrad zugeordnet.

nach oben